Petra Schall

Moritz von Schwind und die Wartburg

Bilder eines Spätromantikers

Dem Interesse vieler Romantik-Freunde und Wartburg-Besucher entgegen-kommend, stellt das Buch die bekannten „Wartburg-Fresken“ des Malers Moritz von Schwind vor. Neben den ausführlichen Beschreibungen der Bildinhalte erfährt der Leser auch Einzelheiten zum Künstler selbst, seinem Wartburg-Auftrag sowie den lokalen und persönlichen Umständen während der Entste¬hung der Bilder.

15,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2018), 80 Seiten, 21 x 25 cm,

Erscheinungstermin: 26. Juli 2018
ISBN: 978-3-7954-3370-3

Als Auftragswerke des Weimarer Großherzogs Carl Alexander entstanden die Wandbilder und 7 Medaillons 1854/55 im soeben wiederhergestellten Palas. Sie behandeln innerhalb der denkmalhaften Ausgestaltung der Burg die histo¬risch grundlegenden Themen: die Sagen von den Thüringer Landgrafen, Leben und Legende der Heiligen Elisabeth und den sagenhaften Sängerkrieg auf der Wartburg. Mit der Fähigkeit genialer Zusammenfassung, hintergründigem Humor, Detail-freude und einzigartigem Erzähltalent schuf Schwind Meisterwerke, die dem Landgrafenzimmer, der Elisabethgalerie und dem Sängersaal letztlich den Namen gaben. Ein Überblick informiert über Schwinds Malweise, die umfang¬reiche Restau-rierungsgeschichte, die bereits kurze Zeit nach Fertigstellung der Malereien begann, und über die Bemühungen um den Erhalt der wertvollen Kunstwerke.

  • Detaillierte Beschreibung und Hintergrundinformationen zu den von Schwind gestalteten Räumen auf der Wartburg
  • Künstlerporträt des Spätromantikers Moritz von Schwind

Petra Schall

Warengruppe: 1582
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2018)
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 80
Format: 21 x 25 cm
Gewicht: 524 g
Erscheinungsdatum: 26. Juli 2018
ISBN: 978-3-7954-3370-3
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: