Bernhard Buttmann

Nürnberg

Die Orgeln der Sebalduskirche in Nürnberg

Im Herzen der Altstadt, zwischen Hauptmarkt und Kaiserburg, befindet sich die älteste Pfarrkirche St. Sebald Nürnbergs. Seit vielen Jahrhunderten ist dies ein Ort, an dem Musikgeschichte geschrieben wird. Im Hochbarock wirkte hier der durch seinen „Canon“ unsterblich gewordene Komponist Johann Pachelbel. Nachdem die Schwalbennestorgel von Heinrich Traxdorff aus dem Jahr 1440 im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war, beherbergt die Pfarrkirche seit 1975 eine moderne Orgel der Firma Willi Peter, die seitdem im Mittelpunkt der seit 1951 jährlich stattfindenden Internationalen Orgelwoche Nürnberg steht.

3,50 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: in Planung

Reihe:
Bandnummer: 2930

1. Auflage (2022), 36 Seiten, 13,5 x 19 cm, geheftet,

Erscheinungstermin: 30. September 2022
ISBN: 978-3-7954-7192-7

Im Herzen der Altstadt, zwischen Hauptmarkt und Kaiserburg, befindet sich die älteste Pfarrkirche St. Sebald Nürnbergs. Seit vielen Jahrhunderten ist dies ein Ort, an dem Musikgeschichte geschrieben wird. Im Hochbarock wirkte hier der durch seinen „Canon“ unsterblich gewordene Komponist Johann Pachelbel. Nachdem die Schwalbennestorgel von Heinrich Traxdorff aus dem Jahr 1440 im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war, beherbergt die Pfarrkirche seit 1975 eine moderne Orgel der Firma Willi Peter, die seitdem im Mittelpunkt der seit 1951 jährlich stattfindenden Internationalen Orgelwoche Nürnberg steht.

Bernhard Buttmann

Reihe: (SR764)
Bandnummer: 2930
Warengruppe: 1589
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2022)
Medium: Heft
Einbandart: geheftet
Seitenzahl: 36
Format: 13,5 x 19 cm
Gewicht: 44 g
Erscheinungsdatum: 30. September 2022
ISBN: 978-3-7954-7192-7
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: