Adolfine Treiber, Hermann Reidel

Marienbilder des Malers Erwin Schöppl (1904–1980)

Erwin Schöppl (1904 in Wien geboren, 1980 in Regensburg gestorben) ist der einzige Maler, dem es mehrfach gestattet wurde, die “Schöne Madonna” von Albrecht Altdorfer zu kopieren. Schöppl war zu Lebzeiten als Maler religiöser Themen geschätzt und führte viele Aufträge im Bistum Regensburg aus. Das große Fatima-Bild, das er 1944 für die Regensburger Obermünsterkirche geschaffen [...]

5,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: 1. Auflage (2021), 64 Seiten, 13,5 x 19 cm,
25 Abbildungen, Broschur klebegebunden,

Erscheinungstermin: 09. August 2021
ISBN: 978-3-7954-3682-7

Erwin Schöppl (1904 in Wien geboren, 1980 in Regensburg gestorben) ist der einzige Maler, dem es mehrfach gestattet wurde, die “Schöne Madonna” von Albrecht Altdorfer zu kopieren. Schöppl war zu Lebzeiten als Maler religiöser Themen geschätzt und führte viele Aufträge im Bistum Regensburg aus. Das große Fatima-Bild, das er 1944 für die Regensburger Obermünsterkirche geschaffen hatte, überstand die Zerstörung der Kirche unverletzt und befindet sich heute in der Stifts-Pfarrkirche St. Kassian befindet. Das vorliegende Heft zeichnet Leben und Werk Erwin Schöppls nach.

Adolfine Treiber, Hermann Reidel

Reihe: (AAYMH76)
Warengruppe: 1542
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2021)
Abbildungen: 25
Medium: Heft
Einbandart: Broschur klebegebunden
Seitenzahl: 64
Format: 13,5 x 19 cm
Gewicht: 141 g
Erscheinungsdatum: 09. August 2021
ISBN: 978-3-7954-3682-7
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: