Christoph Brech, Elisabeth Kieven

Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl

1984 bezog die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl ein neues Gebäude. Die moderne Architektur und Ausstattung des Münchner Architekten Freiherr Alexander von Branca war ein Wagnis. Entstanden ist eine Residenz, deren Einzigartigkeit der Bildband in seiner gediegenen Komposition von Bild und Text atmosphärisch dicht vor Augen führt.

39,95 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2014), 64 Seiten, 24 x 30 cm,
47 Abbildungen,

Erscheinungstermin: 28. November 2014
ISBN: 978-3-7954-2955-3

In dem Bauwerk verbindet sich Antike, Mittelalter und Gegenwart. So ist das prägende Baumaterial in Anklang an die römische Architektur der schmale gebrannte Ziegel. Die Kunsthistorikerin Elisabeth Kieven nimmt den Leser mit auf einen Gang durch die Botschaft und öffnet ihm den Blick dafür, wie Bau und Einrichtung in Form und Farbigkeit ein Gesamtkunstwerk bilden. Damit korrespondieren die Aufnahmen von Christoph Brech, die das Fluidum des Ortes im Wechselspiel von Außen und Innen, Licht und Schatten, Raum und Zeit zum Ausdruck bringen und zeigen, dass die deutsche Botschaft ein Ort der Begegnung, des Gedankenaustausches und der Gastfreundschaft geworden ist.

  • Würdigung der Deutschen Botschaft anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens
  • Ausstattung durch eine Auswahl exquisiter Aufnahmen des Fotokünstlers Christoph Brech

Christoph Brech, Elisabeth Kieven

Der international anerkannte Video- und Fotokünstler Christoph Brech hat Rom immer wieder zum Gegenstand seiner Werke gemacht. Prof. Elisabeth Kieven war 1999-2014 Direktorin der Bibliotheca Hertziana, dem Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte in Rom.

Warengruppe: 1352
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2014)
Abbildungen: 47
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 64
Format: 24 x 30 cm
Gewicht: 753 g
Erscheinungsdatum: 28. November 2014
ISBN: 978-3-7954-2955-3
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: