Peter Pfister (Hrsg.)

Julius Kardinal Döpfner

Konzilstagebücher, Briefe und Notizen zum Zweiten Vatikanischen Konzil

Seit etwa 1990 richtet sich das Interesse von Kirchenhistorikern verstärkt auf das Zweite Vatikanische Konzil. Dabei steht das Konzilsgeschehen selbst, aber auch der Anteil des jeweils eigenen nationalen Episkopats im Zentrum. Seit 2001 ist mit den Konzilsakten des Münchener Erzbischofs und Konzilsmoderators Julius Kardinal Döpfner der wohl wichtigste deutsche Quellenbestand zum Zweiten Vatikanischen Konzil für [...]

19,90 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: 1. Auflage (2006), 730 Seiten, 17 x 24 cm,

Erscheinungstermin: 23. Januar 2006
ISBN: 978-3-7954-1771-0

Seit etwa 1990 richtet sich das Interesse von Kirchenhistorikern verstärkt auf das Zweite Vatikanische Konzil. Dabei steht das Konzilsgeschehen selbst, aber auch der Anteil des jeweils eigenen nationalen Episkopats im Zentrum. Seit 2001 ist mit den Konzilsakten des Münchener Erzbischofs und Konzilsmoderators Julius Kardinal Döpfner der wohl wichtigste deutsche Quellenbestand zum Zweiten Vatikanischen Konzil für die Forschung geöffnet. Man kann Döpfner wohl ohne Übertreibung als Angelpunkt des deutschsprachigen Episkopats auf dem Konzil bezeichnen. Die Publikation stellt ausgewählte Dokumente in kommentierter Form zur Verfügung.

Peter Pfister (Hrsg.)

Reihe: (TL181)
Warengruppe: 1921
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2006)
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 730
Format: 17 x 24 cm
Gewicht: 1566 g
Erscheinungsdatum: 23. Januar 2006
ISBN: 978-3-7954-1771-0
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: