Katja Piesker, Ulrike Wulf-Rheidt (+) (Hrsg.)

Umgebaut

Umbau-, Umnutzungs- und Umwertungsprozesse in der antiken Architektur

Umbauten, Umnutzungen und Umwertungen bestehender Bauten prägten auch die antike Baukultur. In baulichen Veränderungen wie An-, Um- und Einbauten, aber auch in Restaurierungen, Wiederaufbauten und Translozierungen sowie in der Wiederverwendung von Baugliedern und Baumaterialien spiegeln und spiegelten sich politische, ökonomische, gesellschaftliche und kulturelle Transformationsprozesse.

86,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe:
Bandnummer: 13

1. Auflage (2020), 448 Seiten, 20,4 x 27,5 cm, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 28. August 2020
ISBN: 978-3-7954-3578-3

Mit bauforscherischen Methoden können konkrete Spuren des Umbauens dokumentiert und damit die technischkonstruktive Seite baulicher Transformationsprozesse in der Antike ergründet werden. Diese Spuren umfassen – nur zum Beispiel – Baufugen, umgearbeitete und/oder wiederverwendete Bauglieder, doppelte Verdübelungen und Verklammerungen, sich überlagernde Standspuren etc. Ihr sorgfältiges Studium ermöglicht die Rekonstruktion der Bau- und Umbaugeschichte einzelner Bauten und Ensembles, aber auch – darauf aufbauend – der dahinterliegenden politischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und kulturellen Gründe und Strategien für Umbau-, Umnutzungs- und Umwertungsprozesse in der antiken Architektur.

  • Publikation einer Tagung des Architekturreferats des Deutschen Archäologischen Instituts im Februar 2018 in Berlin
  • Untersuchung von Umbauten an Fallbeispielen aus dem gesamten antiken Mittelmeerraum

Katja Piesker, Ulrike Wulf-Rheidt (+) (Hrsg.)

Reihe: (RJ909)
Bandnummer: 13
Warengruppe: 1553
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2020)
Medium: Hardcover
Einbandart: fadengeheftet
Seitenzahl: 448
Format: 20,4 x 27,5 cm
Gewicht: 2120 g
Erscheinungsdatum: 28. August 2020
ISBN: 978-3-7954-3578-3
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: