Heinz Hürten

Ludwig Brandl (Hrsg.)

Verkirchlichung und Entweltlichung

Zur Situation der Katholiken in Kirche, Gesellschaft und Universität

Zahlreiche katholische Vereine und Verbände entstanden im 19. und 20. Jahrhundert auf freie Initiative von Laien und bildeten rasch ein prägendes Element der Kirche. Ihre Aktivitäten stärkten die Position der katholischen Kirche in der Gesellschaft auf eindrucksvolle Weise.

16,95 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2011), 120 Seiten, 13 x 21 cm, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 10. November 2011
ISBN: 978-3-7954-2525-8

Seit der Mitte des letzten Jahrhunderts jedoch wurden diese Vereine und Verbände allmählich in die kirchliche Struktur eingebunden. Während der Einfluss der Bischöfe auf das Laienengagement größer wurde, relativierte sich der Radius der Aktivität der Laien. Dieser Strukturwandel bedeutete nicht nur eine Verkirchlichung, sondern führte gewissermaßen auch zu einer Entweltlichung. Die heute erkennbaren Folgen sind eine Schwächung der Position der Kirche und eine Veränderung ihres Erscheinungsbildes in der Öffentlichkeit.

Ludwig Brandl (Hrsg.)

Heinz Hürten

Warengruppe: 1542
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2011)
Medium: Hardcover
Einbandart: fadengeheftet
Seitenzahl: 120
Format: 13 x 21 cm
Gewicht: 292 g
Erscheinungsdatum: 10. November 2011
ISBN: 978-3-7954-2525-8
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: