Peter Schauer

Archäologische Untersuchungen auf dem Bogenberg, Niederbayern II

Beiträge zur Besiedlungsgeschichte, Bd. 12

Seit dem 3. Jahrtausend v. Chr. waren für die Entwicklung der vorgeschichtlichen Stadt in Mitteleuropa bronze- und urnenfelderzeitliche urbane Höhenbefestigungen des 2. und frühen 1. Jahrtausends v. Chr. wesentlich, die Mittelpunktsfunktion für das umliegende Territorium besaßen. Das Forschungsunternehmen "Höhenbefestigungen der Bronze- und Urnenfelderzeit" klärt, in wieweit die Großsiedlungen um den bayerischen Donaubogen - darunter Bogenberg, Niederbayern - urbane Strukturen aufweisen.

24,50 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: 1. Auflage (2004), 208 Seiten, 22 x 30,5 cm, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 14. April 2004
ISBN: 978-3-93048-037-1

Die Publikation bietet damit einen Beitrag zum Verständnis der regionalen Mensch-Umwelt-Wechselbeziehung, indem in der Region um den Bogenberg die Landschaftsgeschichte, Siedlungsvorgänge und Baugestalt der Bronze- und Urnenfelderzeit unter Anwendung interdisziplinärer Methoden dokumentiert wurden. Die rund 1000 Jahre währende Nutzungsdauer der Höhenbefestigung Bogenberg fand auf einer in drei Funktionsbereiche gegliederten Nutzungsfläche statt. Die Gesamtanlage entstand in einem Zug während der mittleren Bronzezeit (17.-14. Jh. v. Chr.). Ein klareres Bild zum territorialen Nebeneinander von Höhensiedlungen und der Abgrenzung der Einflussgebiete ergibt sich aus den Untersuchungen der Befestigung Bogenberg, Niederbayern und Schlossberg, Oberpfalz. Für beide Anlagen gilt die Bezeichnung “Zentralorte” mit Fernverbindung, die sich im Fundgut spiegeln. Sie sind als geplante Gemeinwesen mit baulicher und ökonomischer Differenzierung zu bezeichnen. Sogar Hofstrukturen der mittleren Urnenfelderzeit konnten im Gipfelbereich des Bogen- und Frauenberges dokumentiert werden. Diese “Familiensitze” im abgegrenzten, burgähnlichen, eigens befestigten “Dominanzbereich” lassen Kennzeichen kollektiver Herrschaft erkennen. Funde und Geschichte der Höhenbefestigung Bogenberg sind in vorliegendem Band ausgiebig dokumentiert.

Peter Schauer

Peter Schauer, Prof. Dr., Jahrgang 1943. Studium der Vor- und Frühgeschichte, Provinzialrömischen Archäologie, Klassischen Archäologie und der Alten Geschichte. 1969 Promotion in Frankfurt a.M. Von 1969-1972 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt. 1972-1991 Mitglied des wissenschaftlichen Kollegiums des Römisch-Germanischen-Zentralmuseums, Forschungsinstitut für Vor- und Frühgeschichte Mainz. 1990 Habilitation an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz. Seit 1991 Ordinarius für Vor- und Frühgeschichte an der Universität Regensburg.

Reihe: (SO060)
Warengruppe: 1552
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2004)
Medium: Hardcover
Einbandart: fadengeheftet
Seitenzahl: 208
Format: 22 x 30,5 cm
Gewicht: 1037 g
Erscheinungsdatum: 14. April 2004
ISBN: 978-3-93048-037-1
Verlag: Universitätsverlag Regensburg
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: