Peter Pfister (Hrsg.)

Der Dom zu Unserer Lieben Frau in München

Der Dom zu Unserer Lieben Frau in der Münchner Altstadt, kurz Frauenkirche genannt, ist die Kathedralkirche des Erzbischofs von München und Freising und gilt mit seinen markanten Türmen und den "welschen Hauben“ als Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt.

12,90 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: ,
Bandnummer: 235

1. Auflage (2008), 96 Seiten, 17 x 24 cm,
62 Abbildungen,

Erscheinungstermin: 30. Mai 2008
ISBN: 978-3-7954-2031-4

Namhafte Kunsthistoriker zeichnen die Bau- und Kunstgeschichte der Frauenkirche nach, die zwischen 1468 und 1494 erbaut wurde. Ein Rundgang durch die spätgotische Hallenkirche erschließt die Architektur und Ausstattung mit ihren Sehenswürdigkeiten: vom legendären Teufelsritt über die Reliquien des hl. Benno bis hin zur historischen Automatenuhr und der Krypta. Neben den Werken hochrangiger Künstler unterschiedlichster Epochen präsentiert der Band auch die Musikpflege, Orgeln und Glocken, Gnadenstätten und Epitaphien. Ein Rückblick auf den Besuch von Papst Benedikt XVI. in seiner ehemaligen Kathedrale rundet den Band ab. Erstausgabe des Großen Kunstführers zur Münchner Frauenkirche anlässlich des 850-jährigen Jubiläums der bayerischen Landeshauptstadt.

Peter Pfister (Hrsg.)

Reihe: , (DS366)
Bandnummer: 235
Warengruppe: 1582
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2008)
Abbildungen: 62
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 96
Format: 17 x 24 cm
Gewicht: 441 g
Erscheinungsdatum: 30. Mai 2008
ISBN: 978-3-7954-2031-4
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: