Jürgen Michler, Bernhard Vesenmayer

Eriskirch

Pfarrkirche Unserer Lieben Frau

In der barocken Kunstlandschaft am Bodensee bietet Eriskirch die seltene Gelegenheit der Begegnung mit einer noch mittelalterlichen Wallfahrtskirche. Während die anderen großen Heiligtümer der Umgebung in der Barockzeit ausnahmslos erneuert wurden – wie etwa die Wallfahrtskirche Birnau -, blieb in Eriskirch der spätgotische Bau erhalten. Zwar hat auch diese Kirche im Barock Veränderungen und Bereicherungen [...]

5,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2011), 48 Seiten, 13.5 x 19 cm,
37 Abbildungen,

Erscheinungstermin: 30. Dezember 2011
ISBN: 978-3-7954-2556-2
Artikelnummer: 9783795425562 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , ,

In der barocken Kunstlandschaft am Bodensee bietet Eriskirch die seltene Gelegenheit der Begegnung mit einer noch mittelalterlichen Wallfahrtskirche. Während die anderen großen Heiligtümer der Umgebung in der Barockzeit ausnahmslos erneuert wurden – wie etwa die Wallfahrtskirche Birnau -, blieb in Eriskirch der spätgotische Bau erhalten. Zwar hat auch diese Kirche im Barock Veränderungen und Bereicherungen erfahren, doch geht sie mit den wesentlichen Teilen ihrer Ausstattung noch auf die Zeit um 1400 zurück. Damals wurde die Kirche in ihrem jetzigen Umfang als Neubau anstelle einer älteren Kapelle errichtet, die im 13. Jh. erstmals erwähnt worden war und als eine der ältesten Marienwallfahrtsstätten der Gegend gilt.

Jürgen Michler, Bernhard Vesenmayer

Warengruppe: 1559
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2011)
Abbildungen: 37
Medium: Broschüre
Seitenzahl: 48
Format: 13.5 x 19 cm
Gewicht: 90 g
Erscheinungsdatum: 30. Dezember 2011
ISBN: 978-3-7954-2556-2
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: