Arndt Friedrich, Michael Burger

Kloster Haina

Das ehemalige Zisterzienserkloster Haina gehört zu den wichtigsten gotischen Klosteranlagen in Deutschland. Am Ende des Mittelalters zählte Haina zu den reichsten Klöstern in Hessen. Seine außergewöhnliche topografische Lage sowie die bedeutenden und gut erhaltenen Bauwerke ziehen kunstinteressierte Besucher aus ganz Europa in ihren Bann.

9,90 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: ,
Bandnummer: 237

1. Auflage (2008), 48 Seiten, 17 x 24 cm,
58 Abbildungen,

Erscheinungstermin: 18. November 2008
ISBN: 978-3-7954-2121-2

Während des rund 350-jährigen Bestehens der Abtei schufen die Mönche einen Klosterkomplex, der bis zur Säkularisation ein wichtiges geistiges Zentrum über die Region hinaus war. Die 1215-1330 errichtete Klosterkirche gilt als der früheste Bau der Gotik in Deutschland. Auch nach der Säkularisation blieben die Bauwerke als ein wertvolles Zeugnis der zisterziensischen Baukunst erhalten. Ergänzend zur Beschreibung der Bau- und Kunstgeschichte des Klosters von Arnd Friedrich führt Michael Burger vomForschungszentrumMittelalterliche Glasmalerei Corpus Vitrearum Deutschland die frisch restaurierten mittelalterlichen Glasfenster mit Blick auf die neusten Forschungsergebnisse vor Augen. Großer Kunstführer zur bedeutendsten gotischen Klosteranlage in Hessen

Arndt Friedrich, Michael Burger

Reihe: , (DS366)
Bandnummer: 237
Warengruppe: 1584
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2008)
Abbildungen: 58
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 48
Format: 17 x 24 cm
Gewicht: 287 g
Erscheinungsdatum: 18. November 2008
ISBN: 978-3-7954-2121-2
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: