Vlastimil Drbal

Pilgerfahrt im spätantiken Nahen Osten (3./4.-8. Jahrhundert)

Paganes, christliches, jüdisches und islamisches Pilgerwesen. Fragen der Kontinuitäten

Das Phänomen des spätantiken Pilgerwesens im Nahen Osten wird oft mit dem Entstehen der christlichen Pilgerfahrt gleichgesetzt. Doch es konkurrierte mit den älteren Traditionen des jüdischen Pilgerwesens in Palästina und der paganen Pilgerfahrt im pharaonischen Ägypten auf der einen Seite und mit der gleichfalls besonders auf Jerusalem fokussierten frühislamischen Pilgerfahrt auf der anderen.

36,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: ,
Bandnummer: 7

1. Auflage (2018), 240 Seiten, 21,3 x 30 cm,
60 Abbildungen, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 22. November 2018
ISBN: 978-3-7954-3318-5

Das christliche Pilgerwesen war also nur ein – wenn auch bedeutender – Teil der nahöstlichen Pilgertradition. Dabei zeigt es sich, dass sich verschiedene Pilgertraditionen zur gleichen Zeit an einem Ort beobachten lassen, was besonders für Jerusalem, aber auch für zahlreiche kleinere Pilgerzentren gilt.

  • Fundierter Überblick über das heidnische, christliche, jüdische und islamische Pilgerwesen

Vlastimil Drbal

Reihe: , (CG290)
Bandnummer: 7
Warengruppe: 1542
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2018)
Abbildungen: 60
Medium: Hardcover
Einbandart: fadengeheftet
Seitenzahl: 240
Format: 21,3 x 30 cm
Gewicht: 1218 g
Erscheinungsdatum: 22. November 2018
ISBN: 978-3-7954-3318-5
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: