Siegfried Hoß

Bernd Küster Museumslandschaft Hessen Kassel (Hrsg.)

Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe – Die Wasserkünste

Am 23. Juni 2013 wurde der Bergpark Wilhelmshöhe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Den „einzigartigen universellen Wert“ bildet die Inszenierung der Urgewalt des Wassers als Repräsentation absolutistischer Herrschaft.

7,50 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe:
Bandnummer: 2

2. Auflage (2015), 112 Seiten, 14 x 21 cm,
64 Abbildungen, mit Klappen, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 14. Dezember 2015
ISBN: 978-3-7954-2803-7

Die Wasserkünste entstanden in einem Zeitraum von fast 100 Jahren: Während Landgraf Carl seine monumentale Anlage mit dem Oktogon und den Kaskaden im Stil des Barock formte, stellte Landgraf Wilhelm IX. die Wassermassen in gewaltigen und beeindruckenden Landschaftsbildern im Sinne des Landschaftsparks zur Schau. Dabei ist die Gestaltung der einzelnen Wasserbilder, wie z. B. das Herabströmen des Wassers vom Oktogon über die Großen Kaskaden zum Neptunbassin, oder das Herabstürzen des Wassers als weltweit höchster Wassersturz in einem künstlerisch gestalteten Park, ebenso vielfältig wie beeindruckend.

  • Diese Broschüre zeigt die Entwicklung der Wilhelmshöher Wasserkünste auf und erläutert auch die zum Betrieb erforderlichen technischen Einzelheiten.

Bernd Küster Museumslandschaft Hessen Kassel (Hrsg.)

Siegfried Hoß

Reihe: (AC063)
Bandnummer: 2
Warengruppe: 1950
Sprache: Deutsch
Auflage: 2 (2015)
Abbildungen: 64
Medium: Softcover
Einbandart: mit Klappen, fadengeheftet
Seitenzahl: 112
Format: 14 x 21 cm
Gewicht: 255 g
Erscheinungsdatum: 14. Dezember 2015
ISBN: 978-3-7954-2803-7
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: