Elisabeth Huwer

Gesellschaft Deutsches Apotheken Museum e.V. (Hrsg.)

Das Deutsche Apotheken-Museum

Schätze aus zwei Jahrtausenden Kultur- und Pharmaziegeschichte

Das Deutsche Apotheken-Museum im Heidelberger Schloss stellt für jährlich 600.000 Besucher einen attraktiven Anziehungspunkt dar. Dieser reich illustrierte Band bietet Ihnen einen umfassenden Zugang zu den pharmazie- und kulturhistorischen Themen der Dauerausstellung, zur Museumsgeschichte und zu den Kostbarkeiten der einzigartigen Sammlung – darunter auch viele Objekte aus dem Depot, die hier erstmals zu sehen sind.

24,90 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
3. Auflage (2015), 304 Seiten, 24 x 28 cm, fadengeheftet,

Erscheinungstermin: 12. Juni 2015
ISBN: 978-3-7954-3026-9

Auf die Darstellung der Museumsgeschichte folgt eine spannende Zeitreise durch die Pharmazie- und Kulturgeschichte der vergangenen 2000 Jahre. Schwerpunkte bilden dabei die Heilkunde und Pharmazie von der Antike bis heute, der Arbeitsplatz Apotheke und das Arzneimittel. Die antike Vier-Säfte-Lehre, das Medizinalgewicht, alchemische Symbole, Ausstattung und Tätigkeiten im Laboratorium, aber auch die Einführung von Fertigarzneimitteln mit ihren Meilensteinen – z. B. Aspirin oder Penicillin – und Wendepunkten – wie Contergan – werden aufgegriffen.

Gesellschaft Deutsches Apotheken Museum e.V. (Hrsg.)

Elisabeth Huwer

Elisabeth Huwer ist Historikerin und Mittelalterarchäologin mit den Schwerpunkten Sach- und Alltagskultur sowie Pharmaziegeschichte. Sie leitet das Deutsche Apotheken-Museum. Reich illustrierte, z.T. erstmalige Präsentation des kostbaren Sammlungsbestandes mit über 370 Farbabbildungen – ein Augenschmaus nicht nur für Apotheker!

Warengruppe: 1559
Sprache: Deutsch
Auflage: 3 (2015)
Medium: Softcover
Einbandart: fadengeheftet
Seitenzahl: 304
Format: 24 x 28 cm
Gewicht: 1412 g
Erscheinungsdatum: 12. Juni 2015
ISBN: 978-3-7954-3026-9
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: