Albert Gerhards

Licht – Ein Weg durch Räume und Zeiten der Liturgie

In den Religionen spielt das Licht seit jeher eine zentrale Rolle. Sonne, Mond und Sterne dienten nicht nur der Zeitmessung und der Orientierung im Raum, sondern auf sie hin richtete sich der Kult. Der gesamte christliche Kalender ist vom Licht und seiner Symbolik geprägt, nicht anders der Kirchenraum.

14,95 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2011), 152 Seiten, 13 x 21 cm,

Erscheinungstermin: 17. März 2011
ISBN: 978-3-7954-2435-0

Wer aufmerksam die Hauptquellen der kirchlichen Spiritualität, Bibel und Liturgie, auf die Lichtthematik hin durchforstet, wird einen schier unerschöpflichen Kosmos von Metaphern und Symbolen entdecken. Dazu gehören die Architektur des Kirchenjahres mit den Hauptfesten Ostern und Weihnachten samt ihren Festzeiten, zahlreiche Feste und Gedenktage im Verlauf des Jahres, die Bezeichnung des allwöchentlichen »kleinen Ostern« als Sonntag sowie die Organisation des täglichen Stundengebetes vom frühen Morgen bis zur Nacht. Der Band versucht, in 60 kurzen und prägnanten Kapiteln dieses umfangreiche Terrain zu sondieren. Dabei geht es zum einen darum, den in der liturgischen Tradition enthaltenen Reichtum in Erinnerung zu rufen, zum anderen, die Bedeutung dieses Phänomens für die heutige Zeit darzulegen. Ein wichtiger Begleiter durch die christliche Liturgie und Lichtsymbolik damals und heute.

Albert Gerhards

Autor: Prof. Dr. theol. Albert Gerhards ist Geschäftsführender Direktor des Seminars für Liturgiewissenschaft an der Universität Bonn. Er hat zahlreiche Publikationen insbesondere in den Bereichen Geschichte, Theologie und Praxis der Theologie, Ökumene, Kirchenmusik, Kirche und Kunst veröffentlicht.

Warengruppe: 1925
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2011)
Medium: Softcover
Seitenzahl: 152
Format: 13 x 21 cm
Gewicht: 231 g
Erscheinungsdatum: 17. März 2011
ISBN: 978-3-7954-2435-0
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: