Markus Egg, Diether Kramer

Krieger – Feste – Totenopfer

Der letzte Hallstattfürst von Kleinklein in der Steiermark

Auf dem Burgstallkogel existierte in der späten Urnenfelder- und der Hallstattzeit ein überregionales Zentrum. Zu ihm gehörten vier Großgrabhügel. Der jüngste dieser Tumuli enthielt den vollständigsten Waffensatz der gesamten Hallstattkultur, zahlreiche andere Beigaben sowie Knochenreste von drei Menschen und mehreren Pferden.

3,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: ,
Bandnummer: 1

1. Auflage (2008), 42 Seiten, 21,3 x 30 cm,
11 Abbildungen,

Erscheinungstermin: 12. Dezember 2008
ISBN: 978-3-7954-2142-7

Die Funde und ihre Verteilung ermöglichen eine Rekonstruktion des Bestattungszeremonials. Außerdem lassen die Ausstattung und die von der übrigen Nekropole getrennten Fürstengräber Rückschlüsse auf Machtanspruch und Selbstverständnis dieser Herrschaftselite zu. Fürstengräber und ihre Ausstattung als bedeutende Zeugnisse von Herrschaftsanspruch und Selbstverständnis der Hallstattfürsten

Markus Egg, Diether Kramer

Reihe: , (DS590)
Bandnummer: 1
Warengruppe: 1552
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2008)
Abbildungen: 11
Medium: Buch
Seitenzahl: 42
Format: 21,3 x 30 cm
Gewicht: 433 g
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2008
ISBN: 978-3-7954-2142-7
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: