Deutschen Archäologischen Instituts Rom Deutschen Archäologischen Instituts Rom (Hrsg.)

Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Römische Abteilung

Band 112, 2005/2006

Die jährlich erscheinende, in Fachkreisen als bekannte Reihe ist ein zentrales Forum der Altertumswissenschaft von internationalem Ruf mit hochkarätigen Beiträgen in Deutsch, Italienisch, Englisch und Französisch. Der Schwerpunkt liegt auf römischer Archäologie und auf den antiken Kulturen Italiens. Hochwertige Ausstattung und höchste fachliche Qualität der Beiträge kennzeichnen das Niveau der Bände.

65,50 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe:
Bandnummer: 112

1. Auflage (2006), 440 Seiten, 19,5 x 26 cm, Gebunden,

Erscheinungstermin: 12. Dezember 2006
ISBN: 978-3-7954-1922-6

Die Reihe blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück, die mit den ersten Ausgaben der vom Vorgänger des Deutschen Archäologischen Instituts herausgegebenen Zeitschriften im Jahr 1829 beginnt. Inhalt Band 112: Madeleine Mertens-Horn über Initiation und Mädchenraub am Fest der lokrischen Persephone – Raffaella Corsi über ein verkanntes dionysisches Relief in den Florentiner Uffizien – Volker Michael Strocka über einen Wandmalereizyklus der Triumviratszeit in einer römischen Villa am Vesuv – Bernard Andreae über Maecenas und sein Porträt in Arezzo – Zum Kaiserpalast auf dem Palatin in Rom: Irene Jacopi und Giovanna Tedone über die Bibliothek beim Apollotempel, Maria-Antonietta Tomei über die Statuen der Danaiden aus farbigem Marmor, Natascha Sojc über einen großen Festsaal in der Domus Augustana – Zu trajanischen Staatsdenkmälern: Martin Beckmann über das Vorgehen beim Bau der Trajanssäule, Christian Heitz über die Rolle von Römertum und Barbarentum in den Bildern des Bogens von Benevent, Michael Speidel über die Allianz zwischen Rom und nördlichen Barbaren in trajanischen Kaiserreliefs – Klaus Junker über die Entwicklung der Reliefsarkophage zu einer typischen Denkmalform der römischen Kaiserzeit – Heinz Beste und Francesco Sirano über das Theater von Teano in Kampanien – Barbara Weber über das Familienbild des severischen Kaiserhauses in Berlin – Angelika Geyer über die Erzählweise der spätantiken Mosaiken in Santa Maria Maggiore – Hugo Brandenburg über den Märtyrerkult in der römischen Basilika von Sankt Paul vor den Mauern. Die “Römischen Mitteilungen” erscheinen beginnend mit Band 112, Jahrgang 2005 im Verlag Schnell und Steiner.

Deutschen Archäologischen Instituts Rom Deutschen Archäologischen Instituts Rom (Hrsg.)

Reihe: (CC049)
Bandnummer: 112
Warengruppe: 1553
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2006)
Medium: Hardcover
Einbandart: Gebunden
Seitenzahl: 440
Format: 19,5 x 26 cm
Gewicht: 1862 g
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2006
ISBN: 978-3-7954-1922-6
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: