Andreas Waschbüsch, Anja Seliger, Heiko Brandl (Hrsg.)

Westbau Vorhalle Portal

Forschungen zum Halberstädter Dom

Der Westbau des Halberstädter Doms erfährt hier erstmals eine umfassende kunst- und kulturhistorische Würdigung. Dabei stehen besonders Architektur, bauplastische Ausstattung, Denkmalpflege, Archäologie und der historische Entstehungskontext im Fokus der Beiträge.

49,95 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: 1. Auflage (2021), 232 Seiten, 17 x 24 cm,
16 Abbildungen, fadengeh. Pappband,

Erscheinungstermin: 10. Dezember 2021
ISBN: 978-3-7954-2814-3

Der um 1230 begonnene Westbau stellt den architektonischen Auftakt zu einem kompletten, erst Anfang des 16. Jahrhunderts abgeschlossenen Neubau des Halberstädter Domes dar. In künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Domneubau im benachbarten Magdeburg, aber auch mit vielen architektonischen und inhaltlichen Bezügen zur aktuellen Kunstentwicklung im Reich und darüber hinaus, plante und baute man eine repräsentative neue Eingangsfront für die Kathedrale. Auf Grundlage der letzten Restaurierung des Westportals, neuer Bauforschung sowie der Auswertung eines umfangreichen Quellenmaterials kommen die Autoren des Bandes zu neuen Einsichten hinsichtlich der Konzeption und Ausführung des Baus. Inhaltlich spannt sich der Bogen von der Restaurierungsgeschichte über den Vorgängerbau hin zur kunsthistorischen Einordnung und Würdigung.

Andreas Waschbüsch, Anja Seliger, Heiko Brandl (Hrsg.)

Mit Beiträgen von: Heiko Brandl, Philipp Jahn, Anja Lochner-Rechta, Wolfgang Schenkluhn, Reinhard Schmitt, Anja Seliger und Andreas Waschbüsch.

Reihe: (RU525)
Warengruppe: 1584
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2021)
Abbildungen: 16
Medium: Softcover
Einbandart: fadengeh. Pappband
Seitenzahl: 232
Format: 17 x 24 cm
Gewicht: 753 g
Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2021
ISBN: 978-3-7954-2814-3
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: