Marta Binaghi

Ökumenische Kirchenzentren: Bild der Einheit oder Spiegel der Trennung?

Architekturanalyse und theologisch-soziologische Reflexion

Ökumenische Kirchenzentren bewegen sich im Spannungsfeld von spezifisch konfessionellen Anforderungen und ökumenischen Bestrebungen, verschiedenen Gruppen ein Zuhause und einen Anknüpfungspunkt zu bieten. Was passiert, wenn konfessionell unterschiedliche Gemeinden einen Gottesdienstraum gemeinsam nutzen?

39,95 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Reihe: 1. Auflage (2015), 224 Seiten, 17 x 24 cm,

Erscheinungstermin: 30. September 2015
ISBN: 978-3-7954-3003-0

In den letzten 40 Jahren wurden in Deutschland ökumenische Kirchenzentren errichtet. Aus der Analyse der Typologien, des symbolischen Wertes und der liturgischen Erfordernisse solcher Bauten sowie aus einer empirischen Untersuchung zur Ermittlung und Bewertung der bisher gemachten Erfahrungen werden Folgerungen bezüglich der Auswirkungen der Architektur auf das gemischtkonfessionelle Zusammenleben gewonnen. Diese planerischen und gestalterischen Anstöße werden ausgearbeitet, damit die ökumenischen Zentren ein erfolgreiches Modell für die ökumenische Partnerschaft werden können.

  • Erste systematische Untersuchung der bestehenden ökumenischen Kirchenzentren in Deutschland
  • Mit ausführlichem Katalog der Kirchenzentren auf einer DVD

Marta Binaghi

Autorin: Marta Binaghi, 1980 in Cantù (Italien) geboren, lebt und arbeitet als Architektin in Italien. Die vorliegende Arbeit entstand als Dissertation an der Technischen Universität München an der Fakultät für Architektur.

Reihe: (AAYJX40)
Warengruppe: 1582
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2015)
Medium: Softcover
Seitenzahl: 224
Format: 17 x 24 cm
Gewicht: 680 g
Erscheinungsdatum: 30. September 2015
ISBN: 978-3-7954-3003-0
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: