Ulrike Laule (Hrsg.)

Das Konstanzer Münster Unserer Lieben Frau

1000 Jahre Kathedrale – 200 Jahre Pfarrkirche

Das Konstanzer Münster ist mit seinen Anbauten und Plätzen mehr als 1000 Jahre Mittelpunkt jener Diözese gewesen, die lange Zeit die größte Kirchenprovinz nördlich der Alpen war. Erstmals seit 60 Jahren erfährt das einzigartige Kulturdenkmal durch eine Vielzahl von Experten unterschiedlicher Disziplinen eine umfassende Gesamtdarstellung.

76,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
1. Auflage (2013), 468 Seiten, 24 x 31 cm,

Erscheinungstermin: 26. November 2013
ISBN: 978-3-7954-2751-1

Vom frühen 9. Jh. bis zur spektakulären Aufhebung des Bistums 1821 hinterließen Generationen von Bischöfen und Domherren, Baumeistern und Künstlern aller Gattungen ein überaus reiches Zeugnis ihres Wirkens an und in dem Münster, dessen Bausubstanz in großen Bereichen noch aus dem 9. bis 11. Jh. stammt. Überdies sind die Quellen nur selten so mitteilsam wie hier. Zwei Konstanzer Bischöfe sind kanonisiert worden – Konrad und Gebhard II. – die in ihren langen Amtszeiten ambitionierte Bauvorhaben verwirklichten. Konzil, Reformation und Gegenreformation, Säkularisation und daraus folgend das 19. Jahrhundert haben ihre Spuren an der ehemaligen Kathedrale hinterlassen. Dass diese die Zeiten so gut überdauert hat, verdankt sie auch der Tatsache, dass sie während der letzten 200 Jahre eher am Rande des Zeitgeschehens lag. In die Dokumentation der historischen und kunsthistorischen Zusammenhänge fließen neue Erkenntnisse restauratorischer oder dendrochronolgischer Untersuchungen ebenso ein wie Forschungen des Georadars oder denkmalpflegerische Konzepte.

  • Erste aufwendig ausgestattete und umfassende Publikation seit vielen Jahren zu einer wegen ihres Alters, ihres Bestandes und ihrer Bedeutung herausragenden Kathedrale
  • Vermittlung eines vollkommen neuen und äußerst vielfältigen Forschungsstandes
  • Publikation zum 600-jährigen Jubiläum des Konstanzer Konzils 2014
  • (www.konstanzer-konzil.de)

Ulrike Laule (Hrsg.)

Dr. Sabine Arend, Heidelberg – Dipl.-Ing. Alois Arnold, Konstanz – PD Dr. Andreas Bihrer, Kiel – Dipl. Rest. Rolf-Dieter Blumer, Esslingen – Dr. Uwe Braumann, Freiburg – Prof. Dr. Karl-Heinz Braun, Freiburg – Prof. Dr. Thomas Martin Buck, Freiburg – Michael Burger, Freiburg – Dipl. Rest. Stephan Bussmann, Radolfzell – Dipl. Rest. Tanja Eberhardt, Konstanz – Pia Eckhart M.A., Freiburg – Dr. Katharina Herrmann, Freiburg – Dipl. Rest. Claudia Hirschfeld, Köngen – Katrin Hubert, Konstanz – Prof. Dr. Hans W. Hubert, Freiburg – Dipl. Ing. Stefan King, Freiburg – Dr. Ulrich Knapp, Leonberg – Dr. Bernd Konrad, Radolfzell – Prof. Dr. Ulrich Kuder, Kiel – Dipl. Ing. Till Läpple, Stuttgart – Dr. Ulrike Laule, Freiburg – Dr. Frank T. Leusch, Freiburg – Dipl. Ing. Burghard Lohrum, Kenzingen – Prof. Dr. Helmut Maurer, Konstanz Staad – Dr. Fredy Meyer, Stockach – Dipl. Ing. Frank Mienhardt, Konstanz – Dr. Harald von der Osten-Woldenburg, Esslingen – Prof. Dr. Bernd Päffgen, München – Dr. Melanie Prange, Rottenburg –Prof. Dr. Ralph Röber, Konstanz – Dipl. Rest. Janina Roth, Stuttgart – Ines Stadie M.A., Konstanz – Dr. Sebastian Tesch, Gengenbach – Dr. Mathias Trennert-Helwig, Konstanz – Dipl. Rest. Carmen Witt-Schnäcker, Radolfzell

Warengruppe: 1582
Sprache: Deutsch
Auflage: 1 (2013)
Medium: Hardcover
Seitenzahl: 468
Format: 24 x 31 cm
Gewicht: 2968 g
Erscheinungsdatum: 26. November 2013
ISBN: 978-3-7954-2751-1
Verlag: Schnell & Steiner
Cover: Cover download

Folgende Downloads stehen für diesen Titel zur Verfügung: